++++Haslauer unter Beschuss des Verfassungsschutz - sowie der Staatsanwaltschaft++++




Wie versprochen stelle ich meinen Fall öffentlich, da diese Vorgehen der Behörden bezeichnend ist. Allein durch einen Beamten aus Liezen STM, wurde eine Staats-verweigerer Annahme eines Beamten, sofort folge gesleistet. Anstatt die Behörden meinen Strafanzeigen nachgehen sollten, gehen Sie gegen mich vor. Mit haltlosen Beschuldigungen, geht "W2 Beamte" Michael Tritscher gegen unbescholtene Bürger vor. Das ist der Beamte der den Verfassungsschutz alarmierte: Dr. Christian Sulzbacher Tel: +43 3612 2801-200 Mail: bh@stmk.gv.at Hier meine Stellungnahme: Sehr geehrter Herr Mag. Philipp Coufal,



bezüglich der unüblichen Vorgangsweise des Landeskriminalamt Wien in Zusam-menarbeit der Staatsanwaltschaft Wien, nehme ich zu Berichtigung Ihrer Ermittlungen bzw. Beschuldigungen heute Stellung. Nach 3 Wochen wurde mir nun die Aktenabschrift in nicht digitaler Form zugestellt. Sehr beachtlich ist jedoch, dass ich die Aktenabschrift am 05.03.2021 mittels Elektronischen Eingabe System angefordert habe, meine Bankdaten hinterlegt für die Abbuchung der Gebühren und dann erst am Postweg einen Aufforderung zur Zahlung erhalten habe. Nach Durchsicht der Aktenabschrift, musste ich feststellen das der Schriftverkehr mit den Beamten W2 nicht in den Akt zu finden ist. Doch ich werde nun chronologisch, zu

den einzelnen Inhalten Stellung nehme.

Bevor ich diese Stellungnahme schreibe, sehe

ich mich „als nicht schuldig“ im Sinne Ihrer Ermittlungen, weder des Vergehen § 269 StGB Widerstand gegen die Staatsgewalt, noch § 107 StGB Gefährliche Drohung. Die Darstellung in der Aktenabschrift, sind wenn nicht explizit von mir als richtig tituliert sind, unrichtig und somit falsch.


Weiters halte ich fest, dass die Staatsanwaltschaft Wien, die in meinen Schreiben an die Schulen fachlich, wissenschaftlich und im Sinne der österreichischen Verfassung zum widerlegen hat. Weder ist eine Behauptung, Einschätzung oder von Hörensagen zur Ermittlung der Wahrheit zulässig. Im weiteren weise ich darauf hin, dass ich gerne 270 Zeugen nennen kann, um meine Darstellung an die Schulen wahrheitsgemäß zu untermauern. Dieser Stellungnahme wird an alle Parlamentsabgeordneten, Medien und sowie an alle freien und staatlich geförderten Medienvertreter gesendet.


Unser Aufruf, der Auftrag Ihres Volkes an Sie zu handeln wird öffentlich gemacht.


Hier die Aktenabschrift der Staatsanwaltschaft Wien: https://www.dropbox.com/sh/vnx7wjla7ivd1i9/AACGaWAQdrnlg9CypfFYs_Moa?dl=0


Hier die Komplette Stellungnahme: https://www.dropbox.com/s/h6h1rnzjznocc3z/1.%20Stellungnahme%20zu%20Akt%2040%20St%2036%3A21k.pdf?dl=0


‼‼BITTE DIESE INFORMATIONEN WEITER TEILEN UND DIESE VERLEUMDUNG EINES BÜRGERS DER FÜR KINDERRECHTE EINTRITT ÖFFENTLICH ZU MACHEN‼‼

203 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen